Ungarn Urlaub, Reisen Ungarn Plattensee - Balaton, Ferienhäuser, Appartements, Hotels Kururlaub in Heviz, Bük, Ferienwohnungen, Pensionen, Hotels in Ungarn, Wellness Webprogrammierung, Webmarketing, E-Business-Consulting, Webdesign, Domains, Webhosting, Suchmaschinenoptimierung Rückrufservice - Wir rufen Sie unverbindlich zurück!

Der schnellste Weg zum
perfekten Ungarn-Urlaub

+49 (0)8161 935680

Herr Thalhammer freut sich
auf Ihren Anruf!

Ungarn Urlaub, Reisen Ungarn Plattensee
Ungarn Urlaub, Reisen Ungarn Plattensee - Balaton, Ferienhäuser, Appartements, Hotels Kururlaub in Heviz, Bük, Ferienwohnungen, Pensionen, Hotels in Ungarn, Wellness

Ihre Reiseziele

Reiseziele, Balaton, Ungarn

IQ-Maus
Reinhard Thalhammer
Landshuter Strasse 75
D-85356 Freising
Tel. +49 (0)8161 935680
Fax +49 (0)8161 935676
iq@reisen-ungarn.de
www.reisen-ungarn.de

Impressum

Tapolca

Tapolca Geschichte:

Etwa 12 km vom Plattensee entfernt befindet sich Tapolca. 
"Topulcha" ist slawisch und bedeutet Thermalquelle.

Tapolca hat ca. 20 000 Einwohner und ist seit dem 18. Jahrhundert das Zentrum der umliegenden Region. Seit der Jahrhundertwende ist Tapolca auch der wichtigste Verkehrsknotenpunkt.


Sehenswürdigkeiten von Tapolca:

Die Seehöhle
Im Zentrum von Tapolca findet man die Seehöhle. Bei Brunnengrabungen 1903 wurde sie entdeckt und ist in ganz Mitteleuropa einzigartig. Lange bekannt ist auch das besondere Heilklima. Grade bei Allergien, Asthma und Krankheiten der Atemorgane sind die Luftfeuchtigkeit, die konstante Temperatur von 14-16°C und die äusserst sauber Luft hilfreich. Ein Teil der Höhle wird aus diesem Grund auch als "Krankenhaushöhle" genutzt.
 
Die Seehöhle ist ein über 3 Stockwerke hohes Höhlensystem. Die oberen Läufe und die unteren Räume entstanden durch das Karstwasser und sind mit 19°C warmen Wasser bedeckt.
Eine ca. 300 m lange Strecke kann mit dem Boot befahren werden. Gut zu sehen sind hier die Läufe in die unteren Räume.


Der Mühlensee
Eine romantische und sehr mediterrane Atmosphäre findet man rund um den Mühlensee (Malom-See). Über den Hauptplatz gelangt man durch einen kleinen Innenhof den Großsee (Nagy-See). In dem Innenhof steht eine Statue von János Batsányi, ein gr. Dichter Tapolcas.
Die Römer lernten das aufquellende Wasser zu schätzen, leiteten es in einen See um und nutzten es für Ihre Wassermühle. Die damalige Mühle ist heute zu einem Hotel umgebaut worden und wurde nach Gabriella Baumberg, der Frau von János Batsányi, benannt.



Der Trümmelgarten
Der Kirchenhügel ist das ehemalige Zentrum von Tapolca. Auf den Ruinen einer alten Kapelle wurde hier im 13. Jahrhundert eine Kirche errichtet. Diese wurde zur Türkenherrschaft im Barockstil umgebaut.


Das Schulmuseum
Aus der alten Kantorei entstand das Schulmuseum. Es beherbergt heute die größte Sammlung für Lehrgeschichte. Der heutige Lehrsaal war einst die Schule von Tapolca. In einem extra Raum kann man die schulgeschichtliche Sammlung bewundern.


Der Hauptplatz
In der Mitte des Platzes wurde 1757 die "Statue der Dreieinigkeit" errichtet. Früher war der Platz das Zentrum des Handels. Sehenswert ist auch das ehemalige Pannónia Hotel, in dem Weingeschäfte und prunkvolle Bälle veranstaltet wurden.


Die protestantische Kirche
Sie wurde 1935-36 mit Holzturm gebaut. Die Pläne für den Bau stammen von Bálint Szeghalmy. aufgebaut. Das wunderschöne Altarbild "Der gute Hirte" wurde von Gyula Frimmel einem Zeichenlehrer aus Tapolca gemalt. Evangelisten und Reformierte besuchen die Kirche.



Der Republikplatz
Auf dem ehemaligen Marktplatz von Tapolca steht das Denkmal zu Ehren von Großungarn. Das Denkmal wurde auf Grund des Friedenspaketes von Trianon verkleinert. Das Denkmal erhielt Tapolca von ihrer Partnerstadt in Siebenbürgen.


Der Heldenplatz
Vor dem heutigen Rathaus befindet sich der Heldenplatz. Sehenswert ist das Werk "Unsere traurige Geschichte" von László Marton und die Statue der Gefallenen im 1. Weltkrieg. Vor 1909 war das Rathaus noch eine Gaststätte.


 



Hotels in Tapolca